Category

News

News.

Wir sind umgezogen

Von in News in eigener Sache

Neue Räume, gleiche Stadt und auch die Telefonnummern sind geblieben – nur die Anschrift hat sich geändert. Seit dem 15. Juni sind wir mit unserem Büro in der Elsterstraße 40 in 04109 Leipzig.

 

 

 

 

 

Treffen Sie uns in Berlin

Von in News in eigener Sache

Sie wollen uns und unser Beratungsangebot kennenlernen, sich austauschen und netzwerken? Dann ist die Kongressmesse Contact Center World der perfekte Ort, um sich persönlich zu treffen.

Wir sind am 19. und 20. Februar auf der Messe und freuen uns auf ein Wiedersehen, neue Kontakte und den Austausch von Neuigkeiten und Trends.

Vereinbaren Sie gerne vorab einen Termin mit uns. Wir freuen uns auf Sie.

Die 21. internationale Kongressmesse für Kundenservice, -kommunikation und Contact Center findet vom 19.-21. Februar 2019 im Estrel Congress Center Berlin statt.

Datenschutz ist Vertrauensbasis

Von in News, News in eigener Sache

Diskretion und Vertraulichkeit, Datenschutz und Datensicherheit sind insbesondere in unserem Aufgabenfeld wesentlich. Wir gehen schon immer sehr sorgsam und vertraulich mit Ihren an uns übermittelten Daten und Informationen um. Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit, die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und zugleich unser Versprechen an Sie: Ihre personenbezogenen Daten sind bei uns sicher.

Mit der ab heute gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind alle Unternehmen gesetzlich verpflichtet, die persönlichen Daten von Kunden und Mitarbeitern noch besser zu schützen.

Wir unterstützen diese neue Regelung und haben unsere Prozesse dementsprechend ergänzt und angepasst. So werden wir ab sofort eine Datenschutzvereinbarung verschicken, gemäß den erforderlichen Regelungen. Ihre aktive, schriftliche Zustimmung zur Datenerhebung und -verarbeitung bildet die Grundlage für die Zusammenarbeit.

Ausführliche Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Webseite.

Wie verändert Digitalisierung die Arbeitswelt

Von in News
Dr. Hubertus Porschen

Dr. Hubertus Porschen gibt einen Ausblick: Digitalisierung wird die Arbeitswelt zukünftig stark verändern.

Ist Digitalisierung Fluch oder Segen? Bringt sie Kunden und Produktanbieter näher zusammen oder eher auseinander? Wie verändert sich die Kommunikation und welche Wege kann man gehen, um sein Business erfolgreich weiterzuentwickeln?

Beim 1. Unternehmer Forum der Commerzbank in Leipzig tauschten sich Unternehmer über die Vor- und Nachteile der Digitalisierung aus. In spannenden Vorträgen und Diskussionen gab es interessante Denkansätze, Lösungswege und Best-Practice-Beispiele wie die Herausforderung der Digitalisierung angegangen und gemeistert werden kann.

Erfrischend inspirierend war unter anderem der Vortrag des Keynote-Speakers Dr. Hubertus Porschen, Vorsitzender des Verbandes der Jungen Unternehmer und CEO der App-Arena. Mit Aussagen wie „Businesspläne schreibt man hauptsächlich für die Bank“ und „Die Macht verschiebt sich vom Verkäufter zur Plattform und Kundenschnittstelle geht verloren“ setzte er Impulse für die anschließende Podiumsdiskussion. Insbesondere zur Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter herrschte Konsens. Unternehmer müssen um- und neu denken. Die direkte, persönliche Kommunikation, wertschätzender Umgang und flexible, individuelle Angebote und Lösungen – das sind Aspekte, die zunehmend an Bedeutung gewinnen, denn nur so können Unternehmer Fach- und Führungskräfte gewinnen, halten und ihre Firma erfolgreich voranbringen.

Hubertus Porschen drückte es wie folgt aus: „Digital Leadership bedeutet letztendlich die absolute Fokussierung auf das Einbeziehen von Menschen – als Nutzer, Kunden und als Mitarbeiter. Produkte und Dienstleistungen sind – auch intern – aus dem Blickwinkel des Nutzers zu betrachten.“

Beim Get-Together war Gelegenheit zum Kennenlernen und Netzwerken – eine gelungene Veranstaltung, um Unternehmer zusammenzubringen und sich zu aktuellen Themen und Erfahrungen auszutauschen.

Nikolaus liefert Stollen aus

Von in News, News in eigener Sache

Weihnachtsstollen Kleiner hätte das Auto nicht sein dürfen, um die vielen Stollenkisten von der Bäckerei in unser Büro zu bringen. Mit den traditionell gebackenen Weihnachtsstollen möchten wir unseren Geschäftspartnern eine Freude machen und uns bei Ihnen für die vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit bedanken.

Jeder einzelne Stollen wird ab heute hübsch verpackt und verschickt, so dass sie pünktlich vor den Feiertagen an ihrem Bestimmungsort ankommen.

 

Das Personalberatungsteam wünscht Ihnen eine fröhliche Adventszeit.

Karriere & Geschlecht: Eine leidige Debatte?

Von in News, Women in Work

Diese Männer-Frauen-Diskussion ist unnötig und oft konstruiert, meint Kristin Rosenow, Chefredakteurin der Fachzeitschrift SQUT. „Führungskraft wird man, weil man Ahnung vom Thema hat und führen will.“ Lesen Sie ihr spannendes Interview und ihre Kritik an irrwitzigen Aktionen bei der Bundeswehr, Randgruppen-Beförderung und Klischee-Reiterei.

5 Tipps für einen erfolgreichen CV

Von in Tipps
 

120 Bewerbungen in drei Monaten verschickt. Doch es flattert keine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und schon gar kein  Vertragsangebot auf den Tisch? Wer trotz fachlicher Qualifikation bisher erfolglos auf Jobsuche war, der muss seinen Lebenslauf kritisch unter die Lupe nehmen. Vielleicht liegt dort der Grund für das frühe Scheitern Ihrer Bewerbung.

Checken Sie diese 5 Punkte in Ihrem Lebenslauf, wenn Sie sich erfolgreich auf eine Fach- oder Führungsposition bewerben:

Mehr lesen

5 Tipps für Ihr Bewerbungsfoto

Von in News, Tipps
Ein professionelles Karrierefoto oder Business Portrait können Sie auch bequem zu Hause aufnehmen. Wir geben Ihnen einfache Hinweise wie Sie sogar mit einem Handy tolle Bewerbungsfotos machen können.

Oliver Noll

Professionelles Karrierefoto

Tipp 1: Suchen Sie sich eine leere Wand gegenüber eines Fensters. Versuchen Sie, einen Hintergrund und eine Umgebung zu schaffen ähnlich einem Fotostudio. Private Gegenstände räumen Sie außer Sichtweite. Vorzugsweise stellen Sie sich direkt vor die Wand mit Blick zum Fenster. Wählen Sie eine helle Tageszeit, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung. Ihr Gesicht erscheint so in perfekter Beleuchtung und kommt dem Licht bei einem professionell gemachten Bild sehr nahe.

Tipp 2: Nehmen Sie sich ein Stativ zur Hilfe. Bitte nehmen Sie keinen Selfie-Stick, dieser verfälscht die natürliche Gesichtsproportion. Nase und Stirn werden größer als sie sind. Selfies werden immer entlarvt, auch, wenn der haltende Arm vermeintlich geschickt versteckt wird.

Es gibt günstige Stative zu kaufen. Wenn Sie das nutzen, benötigen Sie zusätzlich einen Adapter, um das Handy zu befestigen. Wer sich das Stativ sparen möchte, kann natürlich auch selbst eine Vorrichtung bauen – Ziel ist es, das Handy ein Stück weit entfernt auf Augenhöhe zu installieren.

Mehr lesen